• SV 1920 Echzell

B-Jugend behält kühlen Kopf

3:2-Auswärtscoup in Nieder-Weisel


Die Punkte 5 – 7 wurden von der B-Jugend des SV Echzell am 3.Spieltag in Nieder-Weisel einfahren. Nach 80 umkämpften Minuten konnte ein 3:2 (0:0) Auswärtserfolg gegen die JSG Hausberg 1 gefeiert werden.


Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel, ohne die ganz großen Chancen. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Bemerkenswert war, dass sich unsere im Schnitt um ein Jahr jüngere Mannschaft in den vielen Zweikämpfen behauptete. Yunus war dann mal ab der Mittellinie auf und davon, wurde jedoch kurz vor dem Strafraum unsanft gebremst. Den fälligen Freistoß setzte Emir am Tor vorbei. Pauls satter Schuss von der linken Seite konnte der Weiseler Torhüter per Fuß gerade so noch entschärfen. Auf der Gegenseite war Melinda im Tor zur Stelle, wenn sich die gegnerischen Stürmer mal gegen unsere Defensivleute Mark-Leon, Jannis, Silas, Marc und Marley durchsetzen konnten. So wurde mit einem torlosen 0:0 in die Pause gegangen.

Nach Wiederanpfiff hatte unsere Mannschaft den besseren Start. In der 48. konnte Paul den Ball am linken Flügel gegen 2 Gegenspieler behaupten, um Amir in aussichtsreicher Schussposition im Rückraum in Szene zu setzen. Gegen Amirs gefühlvollen Schlenzer ins lange Eck hatte der Torwart keine Chance, 0:1. Doch mit dem direkten Gegenangriff egalisierten die Hausherren. Hausberg nutzte die Enttäuschung darüber in den folgenden Minuten aus, um nur 5 Minuten später ihrerseits mit 2:1 in Führung zu gehen. Beide Male war Melinda machtlos. Diesen Rückschlag und die verletzungsbedingte Auswechslung nach Marcs schwerer Knieverletzung mussten erstmal verdaut werden. Wie das die „Schwarz-Gelben“ hinbekommen haben, war schon bemerkenswert.


Philipp und David wuchsen in der Mittelfeldzentrale nun über sich hinaus. Es ging durch alle Mannschaftsteile noch mal ein Ruck. Hakon spielte Yunus in der 60. Minute über die rechte Seite frei. Unser Mittelstürmer blieb eiskalt im Strafraum, 2:2. Nun entwickelte sich in den letzten 20 Minuten ein offener Schlagabtausch. Beide Teams wollten unbedingt den „Dreier“. Die Trainer Oli und Marc setzten alles auf eine Karte und wechselten kurz vor Schluss mit Jason noch einen zusätzlichen Stürmer ein. Daniel reagierte nach Ballverlust des Gegners im Mittelfeld blitzschnell, um den startenden Jason auf der linken Seite freizuspielen. Er dribbelte bis zu Grundlinie, um scharf nach innen zu passen. Hier stahl sich Yunus von seinen Gegenspielern weg, um zum vielumjubelten 3:2 einzuschieben. Die restlichen 3 Spielminuten war eine einzige Abwehrschlacht, in dem JEDER die letzte Kraft mobilisierte, um den Auswärtssieg sicherzustellen.


Nach Abpfiff des sehr guten Schiedsrichters konnte auf dem Feld und außerhalb gejubelt werden.

Für den SV Echzell im Einsatz:

Melinda Döll, Silas Meub, Mark-Leon Stoll, Jannis Marks, Marc Müller, Philipp Spengler, Paul Thiel, Daniel Vinson, Yunus Kale (2), Emir Cirak, Hakon Boer, David Schlüppmann, Jason Ruhrig, Amir Mirzayi (1) & Marley Kilb